Durch den artgerechten Einsatz im therapeutischen Reiten kann das Pferd heute Menschen, ob behindert oder nicht behindert, helfen ihr Leben zu meistern.

Therapeutisches Reiten wirkt sowohl auf der körperlichen Ebene als auch auf geistig, seelischem und sozialem Gebiet und fördert
somit ganzheitlich.

 

Therapeutisches Reiten unterstützt
in den Bereichen:

  • Gleichgewicht und Koordination
  • Umgang mit Ängsten und Aggression
  • Selbstwert und Selbstbewusstsein
  • Wahrnehmung und Konzentration
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
    und bei persönlichen Entwicklungsprozessen
  • Entwicklungsverzögerunge
Im Vordergrund steht immer die individuelle Förderung. Positive, wertschätzende Atmosphäre und der Raum für die eigene Entwicklungszeit sind Vorraussetzungen für individuelle Reifung.